Extrakorporale Stoßwellentherapie

Bei der Extrakorporalen Stoßwellentherapie (kurz: ESWT) handelt es sich um eine moderne und nicht-invasive Therapieform, bei der hochenergetische Druckwellen erzeugt werden und fokussiert auf Problemzonen angewendet wird.

Hierbei werden Verkalkungen in feine Partikel zerrieben, die dann wiederum von unserem Körper aufgenommen und auf natürlichem Wege ausgeschieden werden können.

Anwendungsbeispiele in unserer Praxis

  • Schmerzhafte Fersenspornbildung (Fasciitis plantaris)
  • Schmerzhafte Verkalkungen der Schulter
  • Schmerzhafte Trizepssehnenansatzverkalkung am Ellenbogen
  • Tennis- oder Golferellbogen
  • Kniebeschwerden

ESWT ist eine Individuelle Gesundheitsleitung, die nicht von der Krankenkasse übernommen wird.
Bei Fragen zur Terminen und Preisen, wenden Sie sich bitte an das Praxisteam.